Ich wäre gern

einer, der horcht,
der losgeht und tut,
was er hörte -
und beim Gehen
ein Horchender bleibt. 
(Friderun Krautwurm)

Claudia Sokolis-Bochmann

 

Worte bewegen mich. Lebensworte höre und gestalte ich.
Ich sinne ihnen nach wie der Psalmist
und bewege sie im Herzen wie Maria.

Mit meinem Körper als Instrument
spiele ich mit Klängen und Bildern,
Tinte und Tönen,
gehe Wege:
schöpferisch, kreativ, meditativ.

Aus der Betrachtung komme ich in den Dialog
und die Bewegung hin zu Gott und Menschen.

Gemeinsam gestalten wir
den Rhythmus des Lebens
und geben ihm Ausdruck.


Erfahren Sie mehr

Claudia Sokolis-Bochmann in öffentlichen Medien


Über Claudia Sokolis-Bochmann

Theologin

Theologie studierte sie an der Biblisch-Theologischen Akademie in Wiedenest und an der Theolgischen Hochschule Elstal. Sie arbeitete mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit in Hamburg, u.a. im Brennpunkt des Hamburger Schanzenviertels, und als Pastorin in den Ev.-Freik. Gemeinden Templin, Hamburg-Altona und aktuell in der EFG Schönebeck, SCHALOM-Haus.

Musik- und Bewegungspädagogin

Die Beschäftigung mit ganzheitlicher Spiritualität, Salutogenese, Tanz, Hörendem Gebet führte sie in die Ausbildungen zur Musik- und Bewegungspädagogin (Akademie der Kulturellen Bildung), sowie Zusatzqualifikationen im Bereich der Relativen Solmisation und Poesietherapie. Zum Thema „Beheimatet im Wort“ und Herzensbildung forscht sie die letzten Jahre, interessiert sich für Lebensgeschichten und Wege.

Musiktherapeutin i.A.

Im Augenblick studiert sie berufsbegleitendend auf einen Master of Arts in Musiktherapie an der Theologischen Hochschule Friedensau, um ihr therapeutisches Repertoire weiter zu ergänzen und zu vertiefen.

Aus dem Hören kommt das Lob.
Aus der Stille die Anbetung!

Claudia Sokolis-Bochmann

Einrichtungen, die mich geprägt haben

             

 Akademie der kulturellen Bildung

Seit 6 Jahren kenne ich Claudia als meine Flötenschülerin und als einen tiefgründigen vielseitigen Menschen. Die Liebe zur Musik verbindet sie mit ihren anderen künstlerischen Seiten. Diese Vernetzung ist einzigartig und ausdrucksstark. So hat ihre Kreativität keine Grenzen und bereichert auch mein Unterricht mit neuen Ideen und Ansätzen.

Lisa Butzlaff, Konzertflötistin

Langjährige Lebenswegbegleiterin mit Herz und Verstand.
Mit den Füßen auf der Erde, einem Ohr im Himmel - und immer auf der Suche nach neuen Wegen.
Als Kollegin und Freundin ist es ein Geschenk, mit Claudia leise Töne und kreative Vielfalt teilen zu können.

Heimke Hitzblech, Pastorin
Olaf Kormannshaus

Ihre analytischen Wahrnehmungen, die sie der Gruppe, der Kollegin, dem Kollegen zur Verfügung stellte, brachte sie gleichermaßen empathisch, charmant, warmherzig und präzise ein, so dass die wohldosierte "Schärfe" wirkte wie bei einem guten Gericht: sie ist bekömmlich und macht es schmackhaft, macht Lust auf mehr ...

Olaf Kormannshaus, Dipl. Psych., Supervisor

Ich kenne Claudia seit über 25 Jahren und habe sie als einen Menschen schätzen gelernt, der gut zuhören kann, Kreatives liebt und immer wieder schöpferisch tätig ist. Durch ihre Neugier immer wieder Neues zu lernen hat sie in ihrem Leben schon in den verschiedensten Bereichen Erfahrungen gesammelt.

Damaris Snethlage-Knittel, Familientherapeutin

Die meine Tränen hält... So habe ich Claudia beschrieben, als wir uns in meiner Trauer kennen- und lieben lernten. Umsichtig liebevoll mit ihrer Gemeinde, behutsam und dann doch ganz zielgerichtet. Die Ganzheitlichkeit ihres künstlerischen und musikalischen Ausdrucks bringt mich immer wieder in Bewegung - buchstäblich.

Andreas Bochmann, Prof. für Beratung u. Seelsorge
E-Mail: wortsucherin@rede-raum.de
Fon [+49] 3928 - 46 92 705
Fax [+49] 3928 - 46 92 709
Rede-Raum, Republikstr. 26
D-39218 Schönebeck (Elbe)
×

Log in